Samsung Smartphones schicken heimlich persönliche Benutzerdaten nach China, Hack4Life, Fabian Geissler, Information, Spyware von Samsung, Information zu Qihoo 360, Device Care, Speichermanager als Datenkralle
Samsung Smartphones schicken heimlich persönliche Benutzerdaten nach China

Samsung Smartphones und Tablett kommen mit einer vorinstallierten Software, welche heimlich Benutzerdaten nach China schickt. Auch ohne Zustimmung der Benutzer.

Mittels einer vorinstallierten Speichersoftware und einem Features namens “Device Care” sammelt Samsung auf seinen Smartphones und Tabletts persönliche Daten und schickt diese nach China. Auf Reddit hat sich ein Benutzer genau dieses Feature näher angesehen und warnt nun davor.

Der Speicherscanner stammt dabei von der chinesischen Datenmining und Antivirus-Firma Qihoo 360. Das Programm ist bereits auf jedem Gerät vorinstalliert und kann nicht so einfach entfernt werden.

Qihoo 360 ist kein unbekannter Name. Das Unternehmen war in der Vergangenheit bereits in mehrere Datenskandale verwickelt. Es ist ein großes Risiko Daten bei einer solch dubiosen Firma zu speichern, heißt es in der Kritik des Reddit-Benutzers.

Der Speicherscanner auf deinem Gerät hat vollen Zugriff auf alle persönlichen Daten und würde diese Daten an die chinesische Regierung senden […]

Bei einem genaueren Blick auf den Speichermanager wird klar, dass das “Device Care” Feature mit mehreren chinesischen Servern kommuniziert, sobald es gestartet wird. Welche Daten konkret übertragen werden, konnte bis jetzt noch nicht ausfindig gemacht werden.

Löschen oder Blockieren der Funktion nicht so einfach!

Mit technischen Know-How kann man “Device Care” auf seinem Samsung Gerät zwar blockieren, doch so einfach ist auch das nicht möglich. Der effektivste Weg wäre es, die chinesischen Domains, mit denen sich der Service verbindet, auf eine Blacklist zu setzen, damit sich das Gerät nicht mehr dorthin verbinden kann. Wenn man Root-Zugriff auf das Gerät hat, kann man sich auch einen Werbeblock wie beispielsweise Blokada oder AdAway installieren, welche den Zugang zu den chinesischen Servern unterbinden oder wenigstens einschränken können.

In den offiziellen Samsung Foren gibt es bereits Forderungen von Users, die “Device Care” Software von Qihoo 360 einfach entfernen zu können. Samsung hat bisher nicht reagiert. Der Reddit-User will weiters erreichen, dass die Spyware (wie er sie nennt) generell von Smartphones und Tablets verschwindet.

Sag uns deine Meinung