Was ist Programmatic Advertising genau?

0
Was ist Programmatic Advertising genau
Photo by Joe Yates on Unsplash

Beim Programmatic Advertising handelt es um einen echten Trend. Es ist das am stärksten wachsende Segment im Display Advertising und wird von zahlreichen Marketern als die Zukunft der Online-Werbung angesehen. Dabei wurde schon 2019 jeder zweite Euro für entsprechende Maßnahmen im Netz ausgegeben. Dennoch stellt sich die Frage häufig: Was ist Programmatic Advertising genau?

Programmatic Advertising einfach erklärt

Im Online-Marketing bezeichnet Programmatic Advertising oder PA den datengestützen Ein- und Verkauf von digitalen Werbeplätzen. Das gelingt automatisiert und individualisierbar. Dabei lassen sich die gewünschten Flächen auch ersteigern. Ist ein Gebot akzeptiert, kann über sie nun individualisierte Werbung ausgespielt werden. Das bietet Unternehmen zahlreiche Vorteile. So überzeugen mithilfe von Programmatic Advertising umgesetzte Kampagnen mit einer idealen Performance und hohen Reichweite. Das Budget hierfür muss jedoch nicht üppig sein. Selbst mit verhältnismäßig kleinem Geldbeutel lassen sich konversionsstarke Maßnahmen umsetzen. Schließlich analysieren programmierte Softwarelösungen die Werbung, um die Anzeigen nach Bedarf zu optimieren. So erhält die Zielgruppe stets die Informationen eingeblendet, die für sie messbar relevant sind.

Wie lässt sich erfolgreiches Programmatic Advertising umsetzen?

Häufig wird PA mit dem Real Time Bidding gleichgesetzt. Hier muss jedoch eine Unterscheidung vorgenommen werden. Schließlich handelt es sich bei ihnen nicht um Synonyme. Vielmehr stellt der Auktionsteil in Echtzeit lediglich einen optionalen Teil des Programmatic Advertisings dar. Offensichtlich also, dass bereits hier viel Unsicherheit herrscht. Wer von den Vorteilen der PA profitieren möchte, sollte also in kleinen Schritten bei der Umsetzung entsprechender Maßnahmen vorgehen. Zugleich können die nachhaltigsten Erfolge meist mit einer spezialisierten Programmatic Advertising Agentur erzielt werden. Das überrascht nicht. Schließlich besitzt sie die Erfahrung und das Know-how, um Anbieter bedarfsoptimiert zu unterstützen. Diese Expertise macht sich in einem deutlich höheren ROI bemerkbar. Darüber hinaus bietet die programmierte Werbung durch Profis weitere Vorteile wie etwa das Schonen zeitlicher und personeller Ressourcen.

Drei Tipps, um die Vorzüge von Programmatic Advertising voll auszuschöpfen

Nichts überstürzen: Programmierte Werbung erlebt einen regelrechten Boom. Dennoch sollten die Maßnahmen nie überstürzt werden. Ressourcenschonender ist es, zunächst Ziele zu definieren. Anschließend können Unternehmen die notwendigen Schritte einleiten, um diese nach Bedarf zu erreichen. Eine regelmäßige Auswertung und Anpassung der Handlungen ist dabei unverzichtbar.

Professionelle Unterstützung verbessert den ROI: Expertise, Erfahrung und eine rasche Umsetzung machen den Unterschied in zahlreichen Geschäftsbereichen aus. Wer von den Vorteilen der PA profitieren möchte, wendet sich hierfür am besten an Profis. Sie verstehen die Besonderheiten dieser Werbung und können dadurch besonders effizient agieren. Das stellt einen echten Wettbewerbsvorteil dar.

Langfristig denken und handeln: Manche Maßnahmen zahlen sich erst nach einem längeren Zeitraum aus. Das kann auch im Rahmen der PA der Fall sein. Möchten Unternehmen zum Beispiel ihre Markenbekanntheit erhöhen, steigert das den Umsatz kurzfristig meist weniger. Anders verhält es sich jedoch in einigen Monaten oder Jahren. Gereifte Marketing-Maßnahmen spielen dann ihr volles Potenzial aus. Daher sollten Anbieter flexibel bleiben. Auch müssen sie ihre Daten im Auge behalten. So können sie letztlich entscheiden, ob sie Programmatic Advertising beim Erreichen ihrer Unternehmensziele nachhaltig unterstützt.

Sag uns deine Meinung