Die von Apple in iOS 6 integrierten 3D-Karten sind hochwertiger als die vom großen Konkurrenten Google. In einem Vergleichsvideo von den Kollegen vom iDownloadBlog sind einige, teilweiße auch große Qualitätsunterschiede zu erkennen.Apple verbannt Google in iOS6 erstmals komplett aus dem Betriebssystem und setzt auf seine eigenen Karten Dienst. Auch wenn sich Apples Karten-Dienst noch in der Entwicklung befindet, kann man schon klar erkennen wer die Nase vorne hat.

Wie ihr in dem Video sehen könnt, sind die Karten von Apple nicht nur deteilreicher sondern bieten auch mehr Städte als die App vom Konkurrenten Google. Mehr Objektdetails und Texturen machen die Apple-Karten ein Stück hochwertiger.Der Grund hierfür dürfte die zum Einsatz kommende 3D-Technologie von C3-Technologies sein, einem Militär-Mapping Unternehmen, welches Apple übernommen hat. Google setzt hingegen überwiegend auf Luftaufnahmen.

Derzeit findet man in der Karten App von Apple noch nicht allzu viele 3D-Städte außerhalb von den USA, dies sollte sich aber bis zur finalen Version von iOS6 noch ändern. Aktuell bietet Apples Karten Dienst 3D-Ansichten von Städten aus  Großbritannien, Frankreich, Kanada, Australien und den USA an.

Die finale iOS6 Version hat Apple für diesen Herbst angekündigt.

Sag uns deine Meinung