Fast instinktiv greifen Smartphone- und Tabletuser heutzutage mit zwei Fingern aufs Display, wenn sie Text oder Bilder verkleinern oder vergrößern wollen. Pinch-to-Zoom nennt sich die Geste und alle wollen sie.
Damit das klappt, versuchen alle, sie zu patentieren. Nach Apple zuletzt auch Microsoft und Samsung.

Patentlyapple.com berichtet über die beiden Anträge beim US-Patent- und Markenamt (USPTO), mit denen einmal Samsung und einmal Microsoft versuchen, sich die Rechte an der populären Zoom-Geste zu sichern. Es wird dabei jeweils ein Verhalten beschrieben, das den Inhalt des Displays anpasst, je nachdem, ob der Anwender hinein- oder hinauszoomt.

Selbstverständlich sind Microsoft und Samsung sich bewusst, dass sie mit diesen Anträgen ziemlich genau das wiedergeben, was Apple sich in seinem Patent hat schützen lassen. Sie wissen auch, dass eben dieses Patent gerade unter Beschuss ist und Apple sich gegen eine drohende Entwertung durch das Patentamt wehren muss.

Dessen Entscheidung ist noch nicht gefallen, weswegen die Manöver von Microsoft und Samsung als eine Art Vorsorge zu sehen sind. Für den Fall, dass Apple mit seinem Einspruch gegen die mögliche Entscheidung des USPTO erfolglos bleiben sollte, hat man gleich eigene Anträge am Start. Bis es soweit ist, sind die Dokumente aber weitgehend wertlos.

QUELLE: MacLife

Hinweis: Dieser Beitrag wurde von unserem Gastautor Björn van der Sar geschrieben. Folgt ihm auf Twitter um keine Neuigkeiten von ihm zu verpassen

TEILEN
Vorheriger ArtikelNeurotech – Stylisches Winterboard Theme
Nächster ArtikelDeff Cleave Case für iPhone 5

Seit mehr als 6 Jahren beschäftige ich mich nun mit Apple, dem Jailbreak und all seinen Facetten! Das testen von Produkten, Apps und Tweaks aus der Jailbreak Szene gehören mittlerweile schon fast zum Tagesablauf. Alle Neuigkeiten aus der Welt von Apple und co. fasse ich ebenfalls für euch kompakt und verständlich zusammen.

Sag uns deine Meinung