Heute wollen wir euch einen Tweak vorstellen mit welchem ihr 6 eurer Lieblings-Applicationen im Lockscreen haben könnt, um jederzeit Zugfriff auf diese zu haben. Das Tweak ist brandneu, wurde gerade erst einmal gestern in Cydia veröffentlicht und hält was es verspricht!

Nach der Installation könnt ihr bereits auf den ersten Blick sehen, dass euer Lockscreen nun etwas anderst aussieht.

Nach dem Respring sieht euer Lockscreen so aus
Lockscreen

Funktionsweise

Wenn ihr den runden Button etwas herumzieht, erscheint ein Popup, mit welchem ihr direkten Zugriff auf 6 Applikationen habt.

Hinweis: Zum Entsperren bewegt euren Finger über das offene Schloss in der Mitte.

Wir empfehlen euch unser kurzes Übersichtsvideo auf Youtube, in welchem ihr unter anderem sehen könnt, wie man das Tweak anpassen kann:

Anpassen

Natürlich könnt ihr euch die Apps, welche ihr auf dem Sperrbildschirm seht, selbst auswählen.
Wechselt einfach in die Einstellungen und scrollt nach unten bis ihr Atom findet.

Die Einstellungen von Atom
In den Einstellungen könnt ihr Atom konfigurieren

Hier könnt ihr für alle sechs verschiedenen Positionen System Applikationen oder Apps von Dritten auswählen und aktivieren. Ein weiteres kleines, aber auch sehr praktisches Feature ist, dass ihr die Apps ohne einen Respring wechseln könnt, das heißt, alle vorgenommenen Änderungen sind sofort aktiv und müssen nicht erst mit einem Respring übernommen werden.

6 Applicationen im Lockscreen
6 verschiedene Apps im Sperrbildschirm

iPad Version

Wie es auch in der Beschreibung von Atom steht, wird bereits an einer iPad Version des Tweaks gearbeitet.

Auf dem iPad würde der Tweak auf jeden Fall auch sehr gut aussehen, vielleicht kann man dann auch noch etwas mehr Apps einbinden. Einfach abwarten was die Entwickler sich da ausdenken.

Fazit

Ein weiteres sehr praktisches Tweak, mit dem man seine Top Apps auf dem Sperrbildschirm hat.

Atom ist für $1.99 in Cydia erhältlich.

Mit Atom angepasster Losckscreen
Angepasster Lockscreen

Wenn ihr Fragen oder Probleme mit Atom habt, könnt ihr euch direkt auf Twitter an die Entwickler Surenx und Tyler Nettleton wenden. Wir stehen euch ebenfalls bei Fragen gerne auf Facebook und Twitter zur Verfügung, oder stellt eure Fragen einfach im Kommentarfeld, weiter unten.

Wir bedanken uns an Björn van der Sar für das Bereitstellen des Videomaterials und des Screenshots.

Sag uns deine Meinung