Weltraum-Fun wird zum absoluten Gaming-Trend

0

Das Weltall ist ein mysteriöser Raum, den wir nur aus lehrreichen Dokumentationen oder Aufnahmen von Raumstationen kennen. Die wenigsten von uns haben eine realistische Vorstellung davon, wie es sich auf einer solchen Mission anfühlen muss. Stattdessen basieren viele unserer Eindrücke auf Bildern aus Filmen und Spielen, die das Universum mit zwielichtigen Kreaturen füllen und zum perfekten Schauplatz für Action und Abenteuer machen. Seitdem das Spiel No Man’s Sky einen neuerlichen Hype auf den Next-Gen-Konsolen erlebt hat, rücken auch andere Weltraum-Spiele wieder in den Fokus und Nachschub ist bereits unterwegs. Wir werfen einen Blick auf die coolsten, virtuellen Erlebnisse im All!

No Man’s Sky

Da das zu großen Teilen unerforschte Universum viele Gefahren birgt, ist es wohl kein Wunder, dass besonders viele Spiele dem Genre Survival untergeordnet sind. Das Hit-Game No Man’s Sky gehört ebenfalls in diese Kategorie. Im Spiel müssen sich Gamer durch verschiedene Welten bewegen. Insgesamt sollen dazu 18 Trillionen Planeten bereitstehen, die aber nur je nach Spielfortschritt prozedural generiert werden. Die Charaktere verfügen über einen Raketenrucksack, haben aber auch einige Fahrzeuge zur Verfügung, um sowohl Land als auch Wasser zu erkunden. Mit einem kleinen Raumschiff können andere Planeten erreicht werden. Um im Spiel voranzukommen – und zu überleben – müssen Ressourcen und Items gesammelt, getauscht oder auch gestohlen werden. Nur mit Hilfe der richtigen Ausrüstung schaffen es Spieler, bis in die Mitte der Galaxie vorzudringen und damit das Ziel zu erreichen. Ob man dabei als Händler, Pirat oder Diplomat unterwegs ist, hängt ganz von den eigenen Entscheidungen ab. Aber Vorsicht: Viele Lebensformen sind einem nicht positiv gestimmt.

Outer Wilds

Ums blanke Überleben geht es auch im Spiel Outer Wilds, das nach seiner Veröffentlichung 2019 zahlreiche Preise abstauben konnte. Gesteuert wird ein namenloser Astronaut, der in einer 22-minütigen Zeitschleife gefangen ist. Jedes Mal hat der Spieler 22 Minuten Zeit, um sich zu retten, bevor die Sonne in Form einer Supernova explodiert. Ziel ist es in der ersten Durchgängen aber nicht, das Geschehen aufzuhalten, sondern wichtige Informationen zu sammeln, die in späteren Runden eingesetzt werden können. Eine extra Schwierigkeit liegt darin, dass sich einige Orte mit jeder Zeitschlaufe verändern und manchmal nicht mehr zugänglich sind, wenn man sie nicht bereits zu Beginn erkundet hat. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt!

Space Digger

Dass es bei Spielen im Weltall eine Vielzahl an unterschiedlichen Genres gibt, beweist der Titel Space Digger. Dabei handelt es sich um einen Video-Slot von Playtech, der Spieler auf eine spannende Mission ins Universum mitnimmt. Auf einem fernen Planeten mit roten Oberfläche und zahlreichen funkelnden Kristallen können Spieler ihr Glück versuchen. Auf den Walzen des Spielautomaten werden verschiedene Maschinen abgebildet, mit denen Bohrungen vorgenommen werden können, um besonders viel wertvolles Material mitnehmen zu können. Erscheinen Wild-Symbole auf dem Bildschirm, tauchen Spieler in eine Kristallmine ab, in der versteckte Edelsteine darauf warten, entdeckt zu werden. Visuell hat der Slot mit seinen HD-Grafiken wahnsinnig viel zu bieten. Gespielt werden kann Space Digger entweder kostenlos als Demoversion oder mit Freispielen ohne Einzahlung im Dux Casino und bei weiteren Anbietern. Wer bereit ist Echtgeld einzusetzen, hat dazu natürlich jederzeit die Möglichkeit.

Starfield

Auch in Zukunft müssen wir nicht auf spannende Abenteuer im Weltall verzichten, denn das nächste große Epos wurde bereits angekündigt. 2022 soll das Next-Gen-Rollenspiel Starfield aus dem Hause Bethesda auf dem Markt erscheinen. Der amerikanische Publisher ist für die The Elder Scrolls-Spielreihe verantwortlich, außerdem stehen weitere Serien wie Fallout, Wolfenstein und Doom auf der langen Erfolgsliste des Unternehmens. Dass Fans bereits große Erwartungen an Starfield haben, ist damit kein Wunder. Der Spieler übernimmt darin die Rolle eines Weltraumentdeckers, der zu der Fraktion „Constellation“ gehört. Neben dieser gibt es noch zahlreiche andere Fraktionen, die sich großteils feindlich gegenüberstehen. Im klassischen Rollenspielstil wird man gegen diese Feinde antreten  und vielleicht sogar einige Allianzen schließen müssen. Stilistisch hat Bethesda laut eigenen Aussagen versucht, eine möglichst realistische Darstellung der Raumfahrt mit futuristischen Elementen zu kombinieren und dies als „Nasapunk“ bezeichnet.

Wer auf virtueller Ebene eine Reise ins Weltall antreten möchte, hat derzeit die Qual der Wahl. Immer mehr Spiele nutzen die unbekannte Umgebung, um darin spannende Geschichten zu erzählen und ganz unterschiedliche Gameplays anzubieten. Obwohl No Man’s Sky seit seinem letzten Update wieder zu den absoluten Trendspielen auf den Next-Gen-Konsolen zählt, stehen auch viele andere Titel zur Auswahl, die sicherlich mitreißen können!

Sag uns deine Meinung