Apple hat gestern das iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt. Unter anderem gibt es eine neue Farbe namens „Diamantschwarz“ (auf Englisch: Jet Black) welche laut Apple mit satter Hochglanz-Optik auftrumpfen kann. Doch ein Manko hat das neue Material leider: es ist nicht Kratzfest – Das sagt sogar Apple!

Auf der Apple Webseite heißt es:

Das glänzende Finish des iPhone 7 in Diamantschwarz ist das Resultat eines Präzisionsprozesses, bei dem in neun Stufen eloxiert und poliert wird. Die Oberfläche ist genauso hart wie bei anderen eloxierten Apple Produkten. Dennoch können mit der Zeit winzige Abnutzungserscheinungen sichtbar werden. Um dem vorzubeugen, empfehlen wir, eines der vielen Cases zu verwenden, mit denen das iPhone geschützt werden kann.

Über Diamantschwarz

Diamantschwarzes iPhone 7 Plus
Diamantschwarzes iPhone 7 Plus

Die Farbe Diamantschwarz wird durch einen innovativen, neunstufigen Prozess der Eloxierung und des Polierens erreicht. Dadurch soll ein einheitliches, glänzendes Erscheinungsbild erreicht werden.

Leider ist es sehr schade dass Apple bereits darauf hinweist, dass das Material anfällig für Kratzer ist und man das iPhone dann mit einer Schutzhülle zusätzlich noch schützen soll.

Wie seht ihr das? Da stellt Apple mal ein extrem schönes Material für ein iPhone vor und dann muss man es in einer Hülle verstecken weil es Kratzanfällig ist. Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Sag uns deine Meinung