Janelle Monáe - iTunes Festival 2013 - Roundhouse - London - Live - Kostenlos - Hack4Life
Quelle: wikipedia.org

Wir dürfen präsentieren: Janelle Monáe und Chic Featuring Nile Rodgers live auf dem iTunes Festival im Roundhouse in London. Die Künstler unterhalten euch wie gewohnt ab 20:45.

iTunes Festival?

Wenn ihr nicht wisst, was das iTunes Festival 2013 ist, raten wir euch diesen Beitrag von uns durchzulesen. Hier erfährt ihr nicht nur die wichtigsten Informaitonen, sondern auch, wei man die Gigs kostenlos und Live von zuhause mitverfolgen kann.

Janelle Monáe ab 20:45

Janelle Monáe (*1.12.1985 in Kansas City, Kansas als Janelle Monáe Robinson) ist eine US-amerikanische Soul- und Funk-Sängerin, Songwriterin und Tänzerin. Ihr Album The ArchAndroid (Suites II and III) erschien 2010 bei Wondaland Arts Society.

Janelle Monáe wurde in Kansas City als Tochter eines Müllmanns und einer Putzfrau geboren. Um an der American Musical and Dramatic Academy in New York Schauspiel zu studieren, verließ Monáe ihre Geburtsstadt Kansas City. Statt eine Karriere als Schauspielerin zu verfolgen, konzentrierte sie sich aber bald auf die Musik und gründete, nachdem sie nach Atlanta gezogen war, die Wondaland Arts Society.
2007 veröffentlichte sie ihr erstes Solowerk Metropolis. Kurz darauf wurde sie von Sean „Diddy“ Combs und seinem Label Bad Boy Records unter Vertrag genommen. Beim neuen Label wurde das Album noch im selben Jahr mit dem Titel Metropolis: The Chase Suite (Special Edition) und zwei neuen Songs erneut veröffentlicht. Das Album schaffte den Sprung in die US-Albumcharts und erreichte Platz 2 der Heatseeker-Charts. Ihre Single Many Moons brachte ihr 2009 eine Grammynominierung in der Kategorie „Best Urban/Alternative Performance“ ein.

Janelle Monáe - iTunes Festival 2013 - Roundhouse - London - Live - Kostenlos - Hack4Life
Quelle: wikipedia.org

Chic Featuring Nile Rodgers um 22:00

Nile Rodgers, (* 19.09.1952 im New Yorker Stadtteil Bronx, USA) ist ein US-amerikanischer Musikproduzent, Musiker und Komponist.
Rodgers studierte Musik und war zu Beginn der 1970er Jahre in der Studio-Band der Sesame Street aktiv. Danach als Gitarrist im Hausorchester des Apollo Theaters in New York. Ab 1976 war Rodgers zumeist im Team mit dem Bassgitaristen Bernard Edwards ein stilbildender und trendweisender Musiker und Produzent. Rodgers und Edwards lernten sich 1971 kennen und tauschten sich über ihre musikalischen Gemeinsamkeiten aus. Rodgers spielte zu dieser Zeit zwar noch mit der wenig erfolgreichen “Big Apple Band” in kleineren Clubs, plante aber schon damals mit Edwards eine Rockgruppe zu gründen.

Erst 1976 begannen sie Funkjazz mit Disco- und Rockelementen zu verweben. 1976 schließlich gründeten sie die Band Chic. Chic hatten Hits wie “Le Freak”, “Dance, Dance, Dance, Everybody Dance”, “My Forbidden Lover” und “Good Times” (US #1), dessen Aufnahme sich unter anderem Sugarhill Gang ausliehen und damit den ersten Rap-Hit Rapper’s Delight schufen. Die Rockband Queen baute auf der charakteristischen Basslinie ihren Hit “Another One Bites the Dust” (1980) auf. Zur gleichen Zeit schrieben und produzierten Rodgers und Edwards für die Gruppe Sister Sledge die Disco-Hits “We Are Family”, “He’s the Greatest Dancer”, die beide US #1 erreichten in 1979 und “Lost in Music”. Rodgers arbeitete auch mit der französischen Sängerin Sheila B. Devotion für den Titel Spacer zusammen.
He’s the Greatest Dancer aus 1979 wurde 22 Jahre später gecovert durch Layton & Stone feat. Leonard Major (vocals) für ihren Song Better World (erschienen auf CD Single, BMG Lautstark, 2001, credits: Rodgers/Edwards). In der späten Version spielt aber konträr zu Sister Sledge die markante Solostimme von Leonard Major die Hauptrolle.

Chic Featuring Nile Rodgers - iTunes Festival 2013 - London - Roundhouse - Live - Kostenlos - Hack4Life
Quelle: wikipedia.org

1 KOMMENTAR

Sag uns deine Meinung