Wie Smartphones der Spiele-Industrie nie dagewesene Möglichkeiten eröffnen

0

Das Smartphone macht den Weg frei für technisch und spielerisch neuartige App-Spiele. Vor der Ära der smarten Telefone galt die Nutzung von Mobiltelefonen überwiegend dem Texten und Telefonieren. Doch seit Smartphones den Markt für Mobiltelefone erobert haben und mit großen sowie hochauflösenden Displays ausgestattet sind, wendet sich deren Nutzung zunehmend hin zur mobilen Mini-Spielkonsole mit technischen Besonderheiten.

Smartphones sind inzwischen eine weit verbreitete Spiele-Plattform.
Smartphones sind inzwischen eine weit verbreitete Spiele-Plattform. Quelle: pexels

Das Smartphone macht den Weg frei für eine neue Ära

Was macht eigentlich den Reiz von Smartphones für die Spiele-Industrie aus? Zum einen zählt das Mobiltelefon zu denjenigen Gegenständen, die man stets mit sich trägt, d.h. man hat es jederzeit griff- und damit auch spielbereit. Zum anderen sind heutige Smartphones dermaßen mit Technik, Sensoren und teils Gesten- und Mimiksteuerung ausgestattet, dass Spieleentwickler die Art und Weise, wie Spiele gesteuert werden, neu bestimmen und nutzen können. Hinzu kommt, dass die Entwicklung von Smartphones in einem rasanten Tempo abläuft, wodurch die Hardware der Smartphones Jahr für Jahr auf den neuesten Stand gebracht wird.

Die Spiele-Industrie hat die Zeichen der Zeit erkannt. Während auf den ersten Smartphones überwiegend 2D und teils schlichte 3D Spiele gespielt werden konnten, sind im Jahr 2018 Spiele möglich, die nicht nur grafisch überzeugen. Es gibt auch Spiele, die ein neues Spielerlebnis ermöglichen, indem live und und in Form von Virtual Reality an Spielen in Echtzeit teilgenommen werden kann. So geht es zum Beispiel bei Mr Green’s Apps u.a. darum, in einem Live Casino ein Spiel seiner Wahl zu wählen und dann dank der im Smartphone verbauten Sensoren und Kameras live daran teilzunehmen, ohne selbst am Roulett-Tisch vor Ort sitzen zu müssen. Ein weiteres Highlight aktueller Smartphones ist die hohe Geschwindigkeit, mit der Medien übertragen werden. So kann man sich in einer spielerisch noch so brenzligen Situation auf eine unterbrechungsfreie Verbindung verlassen.

Was mit dem Smartphone in Zukunft möglich sein könnte.
Was mit dem Smartphone in Zukunft möglich sein könnte. Quelle: pixabay

Android vs. Apple: Welche Plattform eignet sich für Spiele?

Die Anschaffung eines neuen Smartphones sollte in Anbetracht der riesigen Auswahl an Modellen zu einer wohlüberlegten Entscheidung werden. Zu entscheiden gilt zudem, welche Software-Plattform die Richtige ist: Einerseits Android von Google, anderseits iOS von Apple. Beide Betriebssysteme funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip: Einfache Bedienung nebst zahlreichen Funktionen. Waren Android und iOS anfangs noch deutlich voneinander unterscheidbar, sind Bedienung und grafische Oberfläche mittlerweile ähnlicher geworden. Beide Unternehmen bieten in ihren jeweiligen Stores – PlayStore (Google) und AppStore (Apple) – sowohl App-Ableger erstklassiger Spiele, als auch eigens für mobile Plattformen entwickelte Spiele in Hülle und Fülle. Sogar Blockbuster-Titel gibt es immer häufiger als App-Ableger.

Während beide Systeme App-basierte Spiele anbieten, haben Entwickler von Android-Spielen größere Freiheiten, da Android eine Open-Source-Plattform ist. So ist es weniger verwunderlich, dass die Zahl der App-Spiele für Android-Geräte die der Spiele für iOS-Geräte übersteigt, auch wenn das nichts über die Qualität der Spiele an sich aussagt. Anderseits ist durch die einheitliche Konzipierung von Apple-Geräten und des Betriebssystems die maximale Auslastung der Hardware eher möglich, als bei Android-Geräten. Eine Ausnahme bildet hierbei Google’s eigenes Smartphone namens Pixels 2. Software und Hardware können zwar auch im Fall von Android optimal aufeinander angepasst werden, doch Apple’s Smartphones ermöglichen den Entwicklern, die Hardware der Geräte voll auszureizen. Andererseits sind nicht wenige Spiele in Apple’s AppStore kostenpflichtig.

Für welches System soll man sich nun entscheiden? Wer viel Wert auf eine riesige Auswahl an Spielen legt und eher weniger für den Download von Spielen ausgeben mag, dem sei die Nutzung eines Android-Smartphones empfohlen. Wer jedoch mehr wert auf Qualität und Leistung legt und den teils deutlich höheren Preis für Downloads von Spielen akzeptieren kann, dem sei die Nutzung von Apple’s iPhone empfohlen.

Bilder von pixabay und pexels

Sag uns deine Meinung